Über SQL Server

Microsoft SQL Server ist eine relationale Datenbank von Microsoft. Seine Ursprünge liegen in Sybase SQL Server, als Microsoft und Sybase gemeinsam eine Version davon für IBM OS/2 entwickelten. Als Sybase und Microsoft getrennte Wege gingen, reservierte Microsoft den SQL Server Name für alle Freigaben der Software auf den Betriebssystemen von Microsoft. Paradoxerweise musste Sybase später den Namen seines eigenen Produkts zu Sybase Adaptive Server Enterprise ändern, um Verwirrung mit Microsoft SQL Server zu vermeiden.

Wir unterstützen SQL Server direkt in unseren Produkten! Sie benötigen keine separaten Treiber und können sich sofort mit Ihrer Datenbank verbinden.

Während Microsoft SQL Server 7.0 und 2000 noch den Datenbankservercode von Sybase erweiterten und abänderten, hat Microsoft ab SQL Server 2015 alle Codes komplett neu geschrieben, sodass sein Produkt keine Sybase Codebasis mehr enthält.

Microsoft SQL Server ist eine extrem beliebte Datenbank mit einem ähnlichen Beliebtheitsgrad wie Oracle und MySQL. Oracle wir allerdings immer noch viel häufiger als SQL Server für die großen Installationen verwendet, da es sich im Kern um eine verteilte Datenbank handelt.

SQL Server ist das Modul erster Wahl für Microsoft .NET Entwickler, da es fest in Microsoft Visual Studio eingegliedert ist und eine schnelle Entwicklung ermöglicht. Ab SQL Server 2005 hostet SQL Server sogar die Laufzeit von Microsoft .NET Framework selbst - gespeicherte Prozeduren, Funktionen und Anstöße können also in jeder .NET Sprache (C# und VB.NET sind am beliebtesten) geschrieben werden.

Eine Stärke von Microsoft SQL Server ist sicherlich die Einbeziehung von bedeutenden Unternehmenstechnologien, wie etwa Analysis Services (OLAP und Data-Mining), Reporting Services, Integration Services (ETL für den Datenimport, Integrations- und Datenlagerbedarf).