Über MySQL

MySQL ist eine der bekanntesten Datenbanken der Welt. Zusammen mit Oracle und Microsoft SQL Server nimmt sie eine Spitzenposition ein. Sie ist besonders als Web-Datenbank beliebt, da sie sehr benutzerfreundlich ist. MariaDB und Percona Server sind mit MySQL kompatibel, weswegen alle unsere Lösungen für MySQL gut mit MariaDB und Percona funktionieren.

Wir unterstützen MySQL direkt in unseren Produkten! Sie benötigen keine separaten Treiber und können sich sofort mit Ihrer Datenbank verbinden.

MySQL wurde von MySQL AB entwickelt, einem im Jahr 1995 gegründeten Open-Source-Unternehmen. Die Datenbank wurde nach der Tochter des Mitbegründers Michael “Monty” Widenius, My, benannt.

MySQL AB gehörte mit seinen etwa 400 Mitarbeitern in 25 Ländern zu den größten Open-Source-Unternehmen der Welt. 2008 wurde es von Sun Microsystems erworben. Sun selbst wurde 2010 von Oracle Corporation übernommen, sodass Sun heute zu Oracle gehört. Monty versuchte, Oracles Übernahme von MySQL zu stoppen (er führte Bedenken an, dass Oracle MySQL absichtlich schwach halten würde, um nicht die Datenbanklizenz von Oracle auszuschlachten), scheiterte aber. Monty verließ dann Sun, spaltete MySQL zu MariaDB (benannt nach seiner anderen Tochter, Maria) und arbeitet bis heute weiter an Maria DB.

Der weltweite Erfolg von MySQL kann seiner Einfachheit und Geschwindigkeit bei der Verwendung in simplen Nutzungsszenarien zugeschrieben werden. Die meisten Websites benötigen nur einfache Funktionen und MySQL zeichnet sich dadurch aus. Für eine lange Zeit unterstützte MySQL nicht einmal Transaktionen, was sich mit der Einführung des InnoDB Tabellenspeichersystems, einem Standardsystem, das es ab MySQL 5.5 gab, änderte. Die Fähigkeit, in einer einzelnen Datenbank verschiedene Systeme pro Tabelle zu verwenden, gehört zu den innovativsten Funktionen von MySQL. Zum Beispiel können Sie das sehr schnelle MyISAM System für Logdateien verwenden, wo Ihnen Transaktionen nicht wichtig sind, und das InnoDB System für Tabellen, die Nutzerdaten, Käufe, Dokumente und Ähnliches enthalten.

Die Programmierbarkeit von MySQL ist ziemlich schlicht. Im Vergleich zu "Big Playern", wie Oracle und SQL Server, kann MySQL aufgrund der vielen fehlenden erweiterten Funktionen nicht mithalten. Deswegen wechseln Shops, die mit MySQL angefangen haben, mit der Steigerung der Nachfrage häufig zu einer leistungsstärkeren Datenbank. Allerdings gibt es auch für Großprojekte gute MySQL-basierte Lösungen, sodass Unternehmen mit einem großen Volumen Ihre Bedürfnisse abdecken können.