Über Progress OpenEdge

Die OpenEdge Datenbank ist eine objektrelationale Datenbank von Progress Software Corporation. Laut Progress vertrauen mehr als 47.000 Unternehmen und 4 Millionen Nutzer auf OpenEdge, um Ihre Geschäfte anzutreiben.

Wir unterstützen Progress OpenEdge direkt in unseren Produkten aber Sie müssen seine ODBC-Treiber installieren.

OpenEdge ist eine Objektdatenbank, sodass der Zugriff auf ihre Daten für den Export in eine relationale Datenbank problematisch sein kann. Wir können über den ODBC-Treiber auf Progress zugreifen aber der Vorgang erfordert einige besondere Änderungen von Ihnen, damit garantiert werden kann, dass die Daten richtig gelesen werden. Progress setzt keine für die Datenbank vorgeschriebenen Datentypbeschränkungen durch. Wenn also für eine OpenEdge Tabelle 100 Zeichen in einer bestimmten Spalte festgelegt wurden, wird es dennoch heiter einen Textwert mit 500 Zeichen speichern. Wenn Sie dann versuchen, solch eine Tabelle mit ODBC zu lesen, wird der ODBC-Treiber zusammenbrechen und Ihnen sagen, dass er die Daten nicht lesen kann. Wir mussten verschiedene Techniken anwenden, um die Daten von Progress verlässlich aus der Datenbank zu bekommen.

Hinzu kommt noch, dass der Progress ODBC-Treiber extrem langsam und instabil ist. Wenn Progress die Datenbankverbindung abbricht, wenn Sie unsere Software für den Auszug seiner Daten verwenden, wählen Sie unter der Dialogbox der Projekteinstellungen "Drosseln" aus, um den Datenabruf zu verlangsamen. Unsere Software wurde so gestaltet, um so schnell wie möglich zu sein. Mit dem Progress OpenEdge ODBC-Treiber müssen Sie es gegebenenfalls herunterschalten, um seinen ODBC-Treiber bei Laune zu halten. Achten Sie darauf, dass Sie von der Datenbankliste Progress OpenEdge an Stelle der unspezifischen ODBC-Verbindung auswählen - so treten unsere Progress-spezifischen Anpassungen in Kraft.

Progress Unterstützung in unseren Produkten

Alle unsere Anwendungen unterstützen Progress über ODBC. Sie müssen den entsprechenden ODBC-Treiber für unsere Software installieren, um es mit Ihrer Progress Datenbank zu verbinden.

Achten Sie darauf, dass Sie Progress an Stelle von Standard-ODBC auswählen, wenn Sie es in unseren Anwendungen mit Progress verbinden - wir verfügen über eine besondere Funktionsvielfalt, wenn wir mit fehlerhaften ProgressEdge ODBC-Treibern arbeiten.